Archiv für die Kategorie ‘ Gedanken ’

Fazit

Nach 90 Tagen und 23882 km Fahrt war ich sehr glücklich wieder hier zu sein, unter Menschen welche ich lieb habe. Die Einsamkeit unterwegs ist sehr eindrücklich, doch habe ich für den Moment genug davon. Ich suche die Gesellschaft und verbringe so wenig Zeit wie möglich mit mir alleine. Interessant, wie schnell sich das wenden […]

Mehr »

Heimwehg

Bereits nach der Grenze von Norwegen vermisste ich die Berge und das Wasser. Dies ist wirklich eine geniale Kombination welche mir immer in Erinnerung bleiben und mich immer wieder faszinieren wird. Die Fahrt durch Schweden ist dermassen langweilig, dass ich überhaupt keine Lust verspüre mich grossartig umzusehen. Das folgende Flachland wird auch nicht besser sein […]

Mehr »

Selbstfindung

Der ursprüngliche Gedanke meiner Reise entspricht dem Titel. Wenn ich so über das Wort nachdenke (und ich habe in den letzten paar Monaten ziemlich viel nachgedacht), erscheint mir der Begriff sehr unsinnig. Selbst-Findung. Ich bin auf der Suche nach mir Selbst, obwohl ich doch stets zugegen bin… Was mir in dieser Zeit bewusst wurde, ist […]

Mehr »

Wasser

Auf verschiedenen Camping Plätzen habe ich immer wieder erlebt, wie verschwenderisch gewisse Leute mit Wasser umgehen. Sei es beim Abwaschen unter fliessenden Wasser oder einfach beim Zähne putzen den Hahn vollgas offen und das Wasser ungenutzt dahin fliessen zu lassen. Mir ist natürlich bewusst, welcher Aufwand damit verbunden ist den Hahn zuzudrehen (und danach auch […]

Mehr »

Angekommen

Ja, irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich wirklich angekommen bin und zur Ruhe gefunden habe. Bereits vom ersten Moment an hat mich das Land mit seinen unterschiedlichen Reizen fasziniert. Eine Mischung aus den schönsten Gegenden die mir während meiner Reise vor die Augen gekommen sind. Hier scheint sich das Meer und die Berge im […]

Mehr »

Wind

In Richtung Norden wird es merklich kühler und ich habe seit langem wieder einmal freiwillig lange Hosen, ein Jäcklein und zeitweise sogar Socken und Schuhe angezogen. Die Finnen scheinen das Wetter als warm zu empfinden, doch ich habe mich wohl noch nicht richtig aklimatisiert nach all der Schwitzerei. Was mir bereits jetzt extrem gut gefällt […]

Mehr »

Sightseeing

So langsam aber sicher hab ich’s gesehen. Nach unzähligen bestaunten Bauwerken habe ich definitiv keine Lust mehr jede Sehenswürdigkeit näher zu betrachten und werde mich vermehrt den Landschaften und somit der Natur widmen. Interessant ist jedoch, dass nahezu alle als sehenswürdig eingestuften Bauten einen Bezug zur Religion (Kirchen, Grabstätten, etc.) oder zu Kriegen (Burgen, Wehranlagen, […]

Mehr »

Sprache

Die Kommunikation mit anderen stellt wirkich ein enormes Problem dar, wenn man die verwendete Sprache nicht beherrscht! Wie ich beobachten konnte kümmert dies viele Urlauber nicht wirklich, sondern reden einfach in ihrer Muttersprache drauflos und erwarten Verständnis (insbesondere die Deutschen). Mir hingegen scheint ein solches Verhalten jedoch äusserst sinnlos (vor allem bei unterschiedlichen Sprachstämmen) und […]

Mehr »

Zöllner

Hier auch mal einige Worte zu dieser Berufsgattung… Sind doch teilweise sehr eigenartige Jungs (die einzigen Mädels habe ich in Frankreich und Albanien angetroffen). Diverse hielten meinen Pass in der Hand und fragten mich tatsächlich ob ich Schweizer sei, hallo?! Der Italiener am Hafen von Bari meinte grinsend: “Un Swizero di Swizera” 🙂 Zudem die […]

Mehr »

Rückblick

Und wieder mal hat mir mein Bus ein Zeichen gegeben. Als ich von Istanbul losdüsen wollte und den Wagen klar machte, musste ich feststellen, dass der Rückspiegel nicht mehr an seinem Platz hängt sondern auf dem Boden lag. Anscheinend ist der Kleber mittlerweile so warm geworden, dass dieser nix mehr taugte und sich gelöst hat. […]

Mehr »